Skip to content

Memory Studies Master Class

Memory Studies Master Class mit Michael Rothberg und Yasemin Yildiz: 14. Juni 2012 (Donnerstag), 11 bis 13 Uhr, Raum IG 1.414, Campus Westend, Goethe-Universität Frankfurt

Michael Rothberg ist Professor für Literaturwissenschaft, Conrad Humanities Scholar und Leiter der “Holocaust, Genocide, and Memory Studies Initiative” an der University of Illinois at Champaign-Urbana. Gemeinsam mit Yasemin Yildiz (Professorin für Germanistik an der University of Illinois und Spezialistin für deutsch-türkische Literatur) arbeitet er derzeit an einem Forschungsprojekt zu Migration und Holocausterinnerung in Deutschland. Am Mittwoch, den 13. Juni 2012, halten die beiden im Rahmen der FZHG-Mittwochskonferenzen einen Vortrag mit dem Titel “What Does Coming to Terms with the Past Mean (in an Immigration Society)? Turkish/German Vergangenheitsbewältigung” – nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Wir freuen uns, dass wir Michael Rothberg und Yasemin Yildiz für eine Master Class am darauffolgenden Vormittag gewinnen konnten. Diese Veranstaltung beinhaltet zweierlei: Zum einen bietet sie allen Teilnehmer/-innen die Möglichkeit, mit den beiden Gastreferenten aktuelle Forschungsfragen aus den memory studies anhand des Basistextes “Memory Citizenship: Migrant Archives of Holocaust Remembrance in Contemporary Germany” von Rothberg/Yildiz zu erörtern. Zum anderen gibt sie einigen Promovierenden die Chance, ihre eigenen Dissertationsprojekte in diesem Zusammenhang zu diskutieren.

Wenn Sie sich für die Master Class anmelden möchten, senden Sie bitte spätestens bis zum 31. Mai eine Mail an hueren[at]em.uni-frankfurt.de. Falls Sie Ihr Dissertationsprojekt vorstellen und diskutieren möchten, fügen Sie bitte den Titel des Projekts und einen kurzen Abstract hinzu.