Angela Jannelli

ist Kuratorin am Historischen Museum Frankfurt. Sie leitet die „Bibliothek der Generationen“, ein generationenübergreifendes künstlerisches Erinnerungsprojekt von Sigrid Sigurdsson. Für das partizipative und gegenwartsorientierte „Stadtlabor“ des Historischen Museums erarbeitet sie in Zusammenarbeit mit Frankfurter*innen Ausstellungen und Veranstaltungen zu verschiedenen Themen.

Angela Jannelli studierte Germanistik, Romanistik sowie Volkskunde/Kulturanthropologie an den Universitäten Tübingen, Aix-en-Provence und Hamburg. 2012 wurde sie mit einer Arbeit über Amateurmuseen („Wilde Museen“) promoviert. Ihr Forschungsinteresse gilt der theoretischen Museologie, den Memory Studies, der Repräsentation migrantischer Erinnerungen sowie der partizipativen Museumsarbeit.

is curator at the Historical Museum Frankfurt. She is responsible for the “Bibliothek der Generationen” (=Library of the Generations), an artistic reminiscence project by Sigrid Sigurdsson. For the “Stadtlabor” (= City Lab) of the Historical Museum, devoted to present-day Frankfurt and using participatory methods, she realizes in collaboration with people from Frankfurt events and exhibitions about different subjects.

Angela Jannelli studied German and French Literature as well as Cultural Anthropology at the universities of Tübingen, Aix-en-Provence and Hamburg. In 2012 she was graduated at the University of Hamburg with a doctoral thesis about “Wilde Museen” (= Savage Museums), a museological research about amateur museums. Her interests lie in Museum and Memory studies, the representation of migratory memories as well as in collaborative strategies and cultural participation.

Publikationen (Auswahl)

Das subjektive Museum. (hg. mit Susanne Gesser und Nina Gorgus). Bielefeld 2020

Gekauft. Gesammelt. Geraubt? Vom Weg der Dinge ins Museum. Dokumentation der Ausstellungskooperation von Historisches Museum Frankfurt mit Museum Angewandte Kunst, Jüdisches Museum Frankfurt, Weltkulturen Museum. Frankfurt 2019

Das partizipative Museum. Zwischen Teilhabe und User Generated Content. Neue Anforderungen an kulturhistorische Ausstellungen (hg. mit Susanne Gesser, Martin Handschin und Sybille Lichtensteiger). Bielefeld 2012

Die Bibliothek der Generationen. (Kunststücke des Historischen Museums Frankfurt Bd. 5), Frankfurt am Main 2017

Wilde Museen. Von der Museologie des Amateurmuseums. Bielefeld 2012.

Ausstellungsanalyse. Sonderheft Vokus: volkskundlich-kulturwissenschaftliche Schriften, hg. mit Thomas Hammacher vom Institut für Volkskunde der Universität Hamburg, Nr. 18/2008, Heft 1.

Ausstellungen (Auswahl):

“Kein Leben von der Stange”. Geschichten von Arbeit, Migration und Familie“. Historisches Museum Frankfurt/Stadtlabor, 28.11.2019 – 5.4.2020

„Gekauft. Gesammelt. Geraubt? Vom Weg der Dinge ins Museum”. Koordination des Gesamtprojekts von Historischem Museum Frankfurt mit dem Jüdischen Museum Frankfurt, Museum Angewandte Kunst, Weltkulturen Museum Frankfurt, 16.5.2018-27.1.2019

„Schwierige Dinge. Ein Stadtlabor über Raubgut in Privathaushalten“. Historisches Museum Frankfurt/Stadtlabor, 16.5.2019-14.10.2018

Koordination der Dauerausstellungen „Die Bibliothek der Generationen“, „Typisch Frankfurt! Die Schneekugel“ und „Frankfurt Jetzt!“ im Rahmen der Neukonzeption des Historischen Museums Frankfurt, Eröffnung Oktober 2017

„Drago Trumbetaš. Gastarbeiter in Frankfurt“. Historisches Museum Frankfurt, 3.5.2013-15.9.2013