Skip to content

Maria Elisabeth Dorr


Maria Elisabeth Dorr ist Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin (Anglophone Literaturen und Kulturen) an der Goethe-Universität Frankfurt. Sie studierte Politikwissenschaften (BA) an der RWTH Aachen und schloss ihr literatur- und medienkulturwissenschaftliches Masterstudium an der Bergischen Universität Wuppertal im September 2011 ab – mit einer Thesis über Erinnerungsmedien, die in (gesellschaftlich, kulturell, geografisch) ‘entfernten’ Kontexten rezipiert werden. Zu ihren akademischen Interessen zählen neben der Gedächtnisforschung Repräsentationstheorien, Konzepte von Transkulturalität, kognitive und kontextuelle Narratologien sowie (Populär-)Kultur und Authentizität.

Projekt: Memory Translation and Civil Wars

email: hueren[at]em.uni-frankfurt.de

web: http://www2.uni-frankfurt.de/43130714/hueren