ist seit 2005 Direktor des Historischen Museums Frankfurt. Zwischen 1978 und 1984 studierte er Geschichte, Germanistik und Philosophie in Freiburg i.Br. und Durham (GB). An der Universität Freiburg wurde er 1984 mit einer Dissertation zur frühmittelalterlichen Geschichten Englands promoviert und war dann als wissenschaftlicher Assistent am Historischen Seminar angestellt. Über Zwischenstationen als wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für Geschichte in Göttingen und als Kurator am Ruhrlandmuseum in Essen (Geschichte des Ruhrgebiets vor der Industrie) kam er ans Historische Museum Frankfurt. Unter seiner Leitung fanden aufwändige Umbauten des Gebäudeensembles, bestehend aus historischen Altbauten sowie einem großen Neubau, statt sowie die komplette Neukonzeption der Ausstellungen. Die umfangreich sanierten Altbauten („Saalhof“) wurden 2012 neu eröffnet, die großen Neubauten im Oktober 2017. Im April 2018 bekam Jan Gerchow den KAIROS-Kulturpreis der Alfred Toepfer-Stiftung F.V.S. verliehen.

Jan Gerchow

was appointed in 2005 director of the Historical Museum Frankfurt (HMF). From 1978 until 1984 he studied History, German Literature and Philosophy in Freiburg i. Br. and Durham (GB). Graduated (1984) at the University of Freiburg with a doctoral thesis about commemorative documents of the Anglo-Saxons, he taught from 1985 on at the history department of the University of Freiburg, in 1990 he became fellow of the Max-Planck-Institute for History in Göttingen. In 1993 he changed to the Ruhrlandmuseum in Essen, where he worked as curator of the medieval and early modern department until he came to the Historical Museum Frankfurt in 2005. During his directorate the different historical and newly constructed buildings forming the museum where renovated. Also all the exhibitions were renewed. In 2012, the historical buildings were reopened, in October 2017 the newly constructed exhibition hall. In 2018, Jan Gerchow was awarded the KAIROS-award by the Alfred Toepfer-STiftung F.V.S.

Ausstellungen und Kataloge (Auswahl)

Frankfurt Museum – Führer durch das Historische Museum Frankfurt (Kunststücke des Historischen Museums Frankfurt Bd. 4), Frankfurt am Main 2017

100 x Frankfurt. Geschichten aus (mehr als) 1.000 Jahren, hg. von Jan Gerchow und Nina Gorgus, Frankfurt am Main 2017

Die Schneekugel – Typisch Frankfurt!, hrsg. von Jan Gerchow und Herman Kossmann, Frankfurt am Main 2017

Frankfurter Sammler und Stifter, Historisches Museum Frankfurt, 2012

Krone und Schleier. Kunst aus mittelalterlichen Frauenklöstern, Ruhrlandmuseum Essen 2005 (zusammen mit der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn)

Sonstige Publikationen (Auswahl):

„The Origins of the Durham Liber Vitae“, in: The Durham Liber Vitae and its Context, ed. David Rollason et. al., Woodbridge 2004, S.45–62

Essen – Geschichte einer Stadt (Mitautor), Essen 2002

„Museen“, Grundriss der Geschichte, ed .Michael Maurer, vol. 6: Institutionen,, Stuttgart (Reclam) 2002, S. 316-400

„Memoria als Norm. Aspekte englischer Gildenstatuten des 14. Jahrhunderts“, Memoria in der Gesellschaft des Mittelalters, ed. Dieter Geuenich and Otto Gerhard Oexle (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, 111), Göttingen 1994, S. 207-266

Die Gedenküberlieferung der Angelsachsen. Mit einem Katalog der libri vitae und Necrologien (Arbeiten zur Frühmittelalterforschung, 20), Berlin/New York 1988